Pucksack

Neben einfachen Lätzchen, einem Matratzenbezug und Dinkelkissen ist der Pucksack eines meiner ersten Nähprojekte für den kleinen Grünfink.

Die Marken Lillestoff, Stoffonkel u.a. führen Bio-Stoffe, die ich online auf stoffstern.at für dieses Projekt gekauft habe. Die Eigentümerin des Shops wohnt bei mir in der Nähe – so konnte ich noch den Versand sparen und die Umwelt ein bisschen schonen.

Für den Pucksack (Gr. 50–56) ist nicht viel Nähkunst nötig, finde ich. Für den Bund einfach einen Streifen Jerseystoff in der Größe 36 x 15 cm und noch die zwei ovale Sackhälften mit je ca. 35 x 28 cm (obere schmale Seite mit gerader Kante) zuschneiden. Dann den Streifen an der kurzen Seite zu einem Schlauch zusammennähen und in der Mitte falten. Die beiden Sackhälften (auf links) zusammennähen und dabei das obere, gerade Ende offen lassen. Dieses sollte nun gleich breit wie der Bund sein. Der Bund wird jetzt noch in den auf links gedrehten Sack gestülpt und an der geraden Kante festgenäht.

Das einzig wirklich kniffelige an der Sache ist, darauf zu achten, dass das Muster am Ende nicht Kopf steht!

Pucksack1

Pucksack2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s